Klimatransformation des Gesundheitswesens – „Es ist mehr möglich!“

Markus Mord, Geschäftsführer Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH

Interviewpartner: Markus Mord, Geschäftsführer der Vinzenz von Paul Kliniken gGmbH (zugehörig u. a. Marienhospital Stuttgart) setzt den Fokus auf Nachhaltigkeit und strebt eine Vorreiterrolle im Bereich Klimaschutz an.

Im Interview mit THE CLIMATE CHOICE berichtet er über die steigende Relevanz von Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen und erklärt, wie das Marienhospital mithilfe gezielter Maßnahmen eine nachhaltige Unternehmensführung angeht.

Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Marienhospital Stuttgart die Klimatransformation voranzubringen. Könnt Ihr Euch unserer CLIMATE Community kurz vorstellen?

Wir – das ist das Marienhospital Stuttgart, ein christliches Krankenhaus der Zentralversorgung. Mit 761 Betten zählt es zu den größten Kliniken Stuttgarts. Es beschäftigt rund 2.000 Mitarbeiter und ist damit einer der größten Arbeitgeber im Stuttgarter Süden. „Medizin leben. Mensch sein“ ist unser Leitmotiv für fachliche wie auch menschliche Spitzenmedizin. Dazu gehört für uns auch, dass wir einen Beitrag  für die Bewahrung unserer Lebenswelt leisten und uns für den Nachhaltigkeitsgedanken im Sinne einer ökologischen und sozialen Zukunftssicherung für Kinder, Enkel, Urgroßenkel und Ur-Ur-Urgroßenkel einsetzen.

Welche größten klimarelevanten Herausforderungen seht ihr bei euch im Alltag?

Bekanntermaßen leidet das Gesundheitswesen und insbesondere die Krankenhäuser unter einem großen Kosten- und Effizienzdruck. Nachhaltigkeits- bzw. Umweltschutzmaßnahmen eilen oft das Vorurteil „teuer“ voraus und eine Umsetzung wird allein dadurch bereits in den Köpfen ausgeschlossen. Diese Denkweise wollen wir durchbrechen und wir sind der Überzeugung: Es ist mehr möglich, als man auf den ersten Blick vermutet! 

Gemeinsam haben wir den CLIMATE Readiness Check durchgeführt. Was war eure Motivation dabei?

Bislang war bei uns im Marienhospital das Thema „Nachhaltigkeit“ ein eher untergeordnetes Thema mit vereinzelten Aktivitäten in verschiedenen Bereichen durch unterschiedliche Akteure. Durch den CLIMATE Readiness Check haben wir nun ein  ganzheitliches Bild bekommen und können dadurch gezielte und konkrete Maßnahmen für eine Transformation hin zu einem nachhaltigen Unternehmen angehen.

Welche wichtigsten Learnings habt ihr mitgenommen?

Machbare und konkrete Ziele Schritt um Schritt angehen. Das große Thema „Nachhaltigkeit“ kann manchmal auf den ersten Blick überwältigen. Aber durch das Herunterbrechen auf Zwischenziele und „Quick Wins“ wird die Komplexität handhabbar und motiviert für die nächsten Schritte. 

Was sind Best Practices, die ihr anderen Organisationen mit auf den Weg geben wollt?

Nachhaltigkeit ist kein kurzfristiges Phänomen: Wer sich bislang noch nicht mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt hat, sollte jetzt damit beginnen. Der Transformationsprozess läuft – und ist kein kurzlebiger Trend. Es ist abzusehen, dass Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, zukünftig im Vorteil sein werden. Gut, wer dann schon auf dem Weg ist und nicht noch danach sucht.

Dir gefällt was Du hier erfahren hast? Dann melde Dich für unsere CLIMATE News an und werde Teil unserer CLIMATE Community auf Slack. Wir freuen uns, dass Du dabei bist!

Bildquelle: Unsplash