Daten nutzen zum Aufbau und zur Verbesserung von smart Cities und new Mobility

Lesedauer: 4 Minuten

Daniel Priem

Zum Autor: Daniel Priem ist ein Green Evangelist. Als Gründungsstudent der grünsten Hochschule Deutschlands, dem Umwelt-Campus-Birkenfeld in Trier, hat er bereits 1996 den Grundstein für seinen Beitrag zur  Klimatransformation gelegt. Danach hat er u.a. 12 Jahre die Solarenergiebranche vorangetrieben und ist jetzt bei Ubilabs, Expert*innen für Smart Cities und New Mobility, als Team Lead Business Development tätig.


Wie Daten helfen Städte smart und Mobilität zukunftsfähig zu machen und somit ein wichtiges Fundament für die Klimatransformation bilden.

Im Fokus: Smart Cities, New Mobility und Sustainability 

Wie werden Menschen zukünftig leben, arbeiten, mobil sein? Wie entscheiden Unternehmen fortschrittlich und wirtschaften verantwortungsvoll? Diese Fragen sind es, mit denen wir uns bei Ubilabs vorrangig beschäftigen.

Als Spezialist*innen für Data und Location Technology arbeiten wir an Lösungen, die unsere digitale Zukunft prägen und das Leben mobiler, intelligenter und nachhaltiger machen. Einen Schwerpunkt bildet hierbei die Entwicklung individueller datenbasierter Kartenanwendungen für New Mobility, Smart Cities und Sustainability.

New Mobility – mit Daten die Zukunft bewegen

Kaum etwas hat sich in den vergangenen Jahren so rasant entwickelt wie die Mobilität. Wie wir uns von A nach B bewegen, verändert sich grundlegend. Eine Schlüsselrolle spielt dabei „Mobility as a Service“: Aus vereinzelten Pionierprojekten ist innerhalb weniger Jahre eine große Vielfalt an Car-, Bike- und Scooter-Sharing-Diensten entstanden. Das Bereitstellen von Mobilität auf Zeit und nach Bedarf hat sich zu einem der größten Wachstumsmärkte entwickelt. 

Shared Mobility – Nutzung im Raum München
Mobility Service Heatmap

Angetrieben wird die neue Mobilität durch Location Intelligence: Hoch entwickelten Technologien, die aus einer Vielzahl ortsbezogener Daten verlässliche Analysen und Prognosen ableiten. So gibt zum Beispiel die Auswertung von Bewegungsdaten Aufschluss darüber, an welchen Orten Mobilitätsangebote verfügbar sein sollten, wofür sie benötigt werden und wie sie beschaffen sein müssen. Auf dieser Basis können Städte und Unternehmen nicht nur bessere und nachhaltigere Lösungen entwickeln, sondern auch innovativer und kosteneffizienter arbeiten. 

Wir unterstützen Mobilitätsanbieter*innen dabei, ihre Lösungen zielgerichteter, kund*innenfreundlicher und umweltbewusster zu gestalten. Anhand relevanter Daten und deren Visualisierung lassen sich unter anderem folgende Aspekte beleuchten:

Zu den erfolgreich umgesetzten Projekten von Ubilabs im Bereich New Mobility gehören unter anderem:

Mobility Services Pipeline: Ob Carpooling oder Carsharing, die Echtzeit-Analyse und Vorhersage weltweiter Mobilität hilft Anbieter*innen, ihre Angebote noch genauer am tatsächlichen Bedarf auszurichten.

Road Weather Information System: Eine App verarbeitet mobile Wetterdaten in Echtzeit und unterstützt so den gezielten Einsatz von Schneepflügen, Kehrmaschinen und Enteisern.

Mobility Dashboards: Visualisierung von Mobilitätsveränderungen in Zeiten der Pandemie, um schnell auf aktuelle Anforderungen in Bezug auf die Verkehrssituation reagieren zu können.

Smart Cities – besser leben in der Stadt

Immer mehr Menschen und Autos, immer weniger Platz und Luft zum Atmen. Metropolen und Städte auf der ganzen Welt sehen sich mit denselben Problemen konfrontiert. Wie lassen sich Nachhaltigkeit, Lebensqualität und das Zusammenleben auf engem Raum verbessern? Moderne Technologien, digitale Lösungen und smarte Dienstleistungen können hierauf Antworten geben. 

Sensoren, interaktive Karten, neue Kommunikationstools: Sie alle liefern Daten, aus denen Stadtverwaltungen und Dienstleister*innen die Bedürfnisse der Einwohner*innen ableiten und so besser auf sie eingehen können. Mit einer Art neuronalem Netz, basierend auf einer technologischen Infrastruktur zum Sammeln, Vernetzen und Auswerten von Daten, wird aus einer Stadt eine Smart City. 

Parkraum Belegung im öffentlichen Raum

Ubilabs entwickelt Dashboards, die Daten in benutzerdefinierte und schnell verständliche Berichte übersetzen. Diese Dashboards helfen zum Beispiel Stadtplaner*innen, einzelne Ökosysteme der Stadt besser zu verstehen. Oder mit Echtzeitanalysen einen besseren Überblick zur aktuellen Verkehrs-, Emissions- oder Parkraumsituation zu gewinnen. 

Mit Technologie und Know-how hilft Ubilabs Städten bei ihrer Entwicklung hin zur Smart City. Auf dem Weg zur Smart City sind folgende Aspekte wichtig: 

Eines unserer aktuellen Projekte im Bereich Smart City ist das Telekom Parkdaten-Projekt: Sichtbarmachung von Parkraumdaten, um den Parksuchverkehr zu reduzieren und Städte langfristig lebenswerter zu machen.