Reduzieren ist das neue Kompensieren. Wie Firmen wirklich klimaneutral werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Lesezeit: 2 Minuten
Klimaneutralität erreichen wir nicht alleine durch Kompensation. Firmen können ihre Eimissionen stark reduzieren durch erneuerbare Energie.
Klimaneutral, heißt das CO2 kompensieren oder reduzieren?

‘We are not telling you to keep talking about reaching “net zero emissions” or “carbon neutrality” by cheating and fiddling around with numbers. We are not telling you to “offset your emissions” by just paying someone else to plant trees…’

Greta Thunberg.

Klimaneutralität

Diesen Weckruf hat Great Thunberg in Davos auf dem Weltwirtschaftsforum gewohnt eindrucksvoll verkündet. KritikerInnen reagierten allerdings mit gemischten Gefühlen. Was ist also dran an der Aussage, dass Klimaneutralität nicht durch kompensieren allein funktioniert?

Net-Zero Emissionen sind auch Emissionen

Die Wissenschaft ist sich einig, dass ‘Net-zero Emissionen’ nicht das Ziel sind. Das hieße nämlich im schlechtesten Fall weiter CO2 wie gehabt auszustoßen – oder sogar noch mehr (Rebound Effekt) – und dann rückwirkend durch zertifizierte Projekte auszugleichen. Da aber diese Projekte, wie Baum-pflanz-Aktionen oder Solar-Öfen in Off-Grid-Gebieten, ein gewisses Risiko in Umsetzung und Langzeitwirkung aufweisen, würden einige CO2-Emissionen eventuell gar nicht kompensiert oder nur geringfügig und in zu langen Zeiträumen. Man kann daher sagen, dass CO2-Kompensationen lediglich einen Teil der Emissionen reduzieren bzw. ausgleichen können. 

CO2- Reduktion anstatt Kompensation

CO2 in der Mobilität einsparen, elektronischer Antrieb aus Ökostrom spart deutlich CO2 Emissionen.
Herausforderung Mobilität

Was heißt das weiter? Akut ist mehr nötig als nur zu kompensieren. Besonders Unternehmen, die weltweit den größten Anteil der CO2-Emissionen ausmachen, können durch gezielte Maßnahmen ihren Treibhausgasausstoß enorm reduzieren. Bis zu 50% Einsparungspotential versteckt sich in den Themen Energie, Office, Mobilität, Food, Services und IT alleine.  Das eigene Produkt ist dabei im nächsten Schritten natürlich ebenso wichtig. Trotzdem können Firmen im Hier und Jetzt anfangen, im „Headquarter“, lokalen Büro oder bei der Umsetzung einzelner Projekte. 

Jetzt CO2 reduzieren

CO2 reduzieren oder kompensieren für Flugreisen
Herausforderung Flugreisen.

Klimaneutralität hat also, laut UN, das Ziel zunächst alle anfallenden CO2-Quellen durch Analyse und Messung zu erkennen. Diese müssen dann nach und nach reduziert und sobald möglich eingestellt werden – idealerweise bis 2030. Erst dann sollten nicht vermeidbare Emissionen ausgeglichen werden. Dies kann rückwirkend geschehen (z.B. für Dienstreisen mit dem Flugzeug) und dient besonders dem Anreiz in Zukunft diese Kosten durch Reduktionsmaßnahmen einzusparen und CO2-neutral oder sogar positiv zu werden. Da wir nur 10 Jahre Zeit haben, um keine 2-Grad-Klimaerwärmung zu erreichen, starten wir gemeinsam heute die Klimatransformation! 

Jetzt die CO2-Quellen in deinem Unternehmen verstehen und gleich eine Anfrage stellen, um Emissionen einzusparen.  Wir beraten dich gerne und helfen mit konkreten Maßnahmen weiter. 

Quelle: Foto von Tim Foster, Giovanni Ribeiro und Andrew Ruiz auf Unsplash.

CLIMATE TRANSFORMATION Summit, 26. Juni 2020, 9.00 - 18.00 Uhr

Die Online Konferenz für Climate Champions & Klimabeauftragte in Unternehmen.